Wir sind Eintracht.

Bittere Niederlage mit drei Platzverweisen

Samstag 23.09.2017

Bittere Niederlage mit drei Platzverweisen

Dezimierte Löwen unterliegen 1:2 in Regensburg

Trotz zwischenzeitlicher Führung müssen sich die Braunschweiger ohne Punkte auf den Weg in die Heimat machen. Dank Josephs Baffos drittem Saisontreffer (42.) lag die Eintracht zur Pause trotz Unterzahl verdient mit 1:0 in Front. Der Jahn drehte die Partie jedoch gegen dezimierte Löwen, die das Spiel nach insgesamt drei Platzverweisen zu acht beendeten, in Durchgang zwei noch. Marco Grüttner (47.) und Jonas Nietfeld (77.) sorgten für Jubel beim Aufsteiger aus der Oberpfalz.

Ausgangslage

Die Eintracht konnte mit breiter Brust nach Regensburg aufbrechen. Nach vier Unentschieden in Folge konnte das Team von Trainer Torsten Lieberknecht unter der Woche endlich wieder dreifach punkten. Mit 3:0 wurde die SpVgg Greuther Fürth souverän in die Schranken gewiesen. Anders sah es beim Jahn aus. Vor dem Duell gegen die Löwen verlor der Aufsteiger die letzten beiden Spiele. Zudem sind die Regensburger im heimischen Stadion in dieser Saison noch ohne Punkte.

Aufstellung

Lieberknecht entschied sich zum Finale der Englischen Woche zu drei Veränderungen in der Startelf. Özkan Yildirim war angeschlagen und schaffte es nicht in den Kader, Louis Samson und Onel Hernandez mussten sich zunächst mit einem Platz auf der Bank anfreunden. Neu dabei waren dafür Quirin Moll, Jan Hochscheidt und Domi Kumbela. Auf der Gegenseite war Trainer Achim Beierlorzer zu zwei Wechseln gezwungen. Torhüter Philipp Pentke und Joshua Mees waren beide verletzt, sie wurden durch André Weis und Sargis Adamyan ersetzt.

Highlights

4.Spielminute: Darauf folgt der Angriff des Jahn. Adamyan bekommt an der Strafraumgrenze eine Flanke auf den Kopf serviert. Der Ball fliegt jedoch am Kasten von Fejzic vorbei.

6.Spielminute: Grüttner hat die nächste Gelegenheit für die Hausherren. Er hebt den Ball an Valsvik vorbei und zieht dann direkt aus 15 Metern ab. Sein Schuss geht rechts über das Tor.

19.Spielminute: Freistoß durch Boland aus halb rechter Position. Kumbela steigt hoch und lenkt den Ball aufs Tor. Weis reißt die Arme hoch und pariert den Kopfball. Gute Chance für die Eintracht. Die anschließende Ecke bringt dann nichts ein.

26.Spielminute: Salim Khelifi sieht Rot! Der Mittelfeldspieler geht mit dem Bein in den Zweikampf und will den Ball in der Luft annehmen. Lais steht dort und geht mit dem Kopf zum Ball. Khelifi trifft ihn im Gesicht. Schiedsrichter Tobias Reichel zeigt dafür die Rote Karte.

40.Spielminute: Der Jahn klärt den Ball nach einem Einwurf - direkt zu Reichel. Der nimmt den linken Schlappen und zimmert das Leder in Richtung Tor. Leider kanpp daneben.

42.Spielminute: TOOOOOOOOOOOOR durch Joseph Baffo zum 1:0- Führung für die Eintracht! Hochscheidt führt einen Freistoß aus halbrechter Position aus. Der Ball kommt gefährlich in den Fünfer. Valsvik nimmt den Kopfball. Diesen kann Weis noch parieren, doch Baffo, der heute sein 50. Pflichtspiel bestreitet, reagiert schnell und nickt den Abpraller zur Führung über die Linie.

46.Spielminute: Nach dem Anpfiff machen es die Spieler vom Jahn gleich schnell. Den Abschluss findet Geipl mit einem Distanzschuss, der aber über das Tor geht.

47.Spielminute: Tor durch Marco Grüttner zum 1:1 Wieder kommt eine Flanke von der linken Abwehrseite vor das Tor. Baffo kommt nicht dran, Valsvik ist zu spät und Fejzic geht auch nicht energisch hin. So kann Grüttner einköpfen.

50.Spielminute: Die Regensburger machen weiter Tempo. Stolze treibt den Ball nach vorne und zieht dann aus zentralen 18 Metern ab. Fejzic kommt nicht dran, aber der Pfosten rettet.

53.Spielminute: Eintracht ist nun arg in der Bedrängnis. der Ball kommt von links flach vor das Tor. Valsvik verpasst. Am zweiten Pfosten kommt Stolze zum Schuss - aber drüber.

58.Spielminute: Wieder viel Glück für die Eintracht. Regensburg trifft erneut Aluminium - dieses Mal die Latte. Nandzik schlägt vom linken Angriffsflügel das Leder an den langen Pfosten. Dort steht Adamyan völlig blank und trifft das Gebälk.

64.Spielminute: Maximilian Sauer sieht Rot! Auch der gerade eingewechselte Sauer bekommt nach einer vermeintlichen Tätlichkeit Rot.

69.Spielminute: Starke Parade von Fejzic! Knoll flankt und George köpft auf den rechten Pfosten. Der Braunschweiger Torhüter kratzt ihn aus der Ecke

77.Spielminute: Tor durch Jonas Nietfeld! Hoher Ball an den Fünfer. Baffo und Valsvik gehen beide zum Ball, von dort springt der Ball vor die Füße von Nietfeld, der nur noch abstauben muss. Fejzic kann da nichts mehr machen.

90.Spielminute: Mirko Boland sieht Gelb-Rot!

Erwähnenswertes

Die 1:2-Niederlage beim SSV Jahn Regensburg ist für die Löwen gleichzeitig die erste Pleite in dieser Spielzeit.

Das Spiel im Stenogramm

SSV Jahn Regensburg
Weis – Nandzik (76. Hofrath), Knoll, Sörensen, Saller (46. Stolze), Leis, Geipl, Adamyan (87. Nachreiner), George, Grüttner (C), Nietfeld

Eintracht
Fejzic – Reichel (C), Valsvik, Baffo, Becker, Khelifi, Boland, Moll, Hochscheidt (80. Abdullahi), Nyman (33. Hernandez), Kumbela (56. Sauer)

Besondere Vorkommnisse
Rote Karte für Salim Kheliifi (26.)
Rote Karte für Maximilian Sauer (64.)
Gelb-Rote Karte für Mirko Boland (90.) 

Tore
0:1 Baffo (42.)
1:1 Grüttner (47.)
2:1 Nietfeldt (77.) 

Fotos: Eibner Pressefoto


Galerie "Jahn Regensburg - Eintracht" anschauen