Wir sind Eintracht.

"Die Freude ist riesengroß"

Freitag 24.02.2017

"Die Freude ist riesengroß"

Die Stimmen zum Spiel gegen Sandhausen

Mit dem knappen 1:0 konnten die Löwen den ersten Dreier in 2017 einfahren, wobei Mirko Boland seinen ersten Saisontreffer markieren konnte. Die Freude und Erleichterung war allen Beteiligten nach dem Schlusspfiff anzusehen.

Hendrick Zuck

Wir sind sehr erleichtert, das hat man gemerkt. Das Spiel war ein Kampfspiel mit Chancen auf beiden Seiten und dem glücklichen Ende für uns. Es war ein dreckiger Sieg und den haben wir auch gebraucht. Jetzt können wir mit dem nötigen Selbstvertrauen gegen Stuttgart antreten.

Jasmin Fejzic

Nach den Spielen ohne Sieg ist die Freude natürlich riesengroß. Gewonnen und zu Null, das stärkt auf jeden Fall das Selbstvertrauen. Auch für mich ist es schön, ohne Gegentor zu bleiben, aber die drei Punkte sind noch schöner. Es war das erwartet schwere Spiel.

Torsten Lieberknecht

Wir sind nach dem Sieg total erleichtert. Ich habe heute eine Mannschaft gesehen, die sich komplett verausgabt hat. Die Woche war nicht ganz einfach gewesen, weil die Kritik größer geworden ist, aber alle haben für den Sieg gekämpft. Wir hatten mit Jasmin Fejzic heute einen Weltklasse-Torwart und man kann ihn und das ganze Team als Matchwinner bezeichnen.

Kenan Kocak

Wir haben uns im Vorfeld nicht beirren lassen und wussten, dass wir auf einen qualitativ guten Gegner treffen. Wir haben uns darauf eingestellt und dies in der ersten Halbzeit gut umgesetzt. Der Versuch, Braunschweig nicht ins Spiel kommen zu lassen, ist uns gut gelungen und wir konnten uns auch selber Chancen erspielen. Daraus haben wir kein Kapital geschlagen und durch einen Standard mal wieder den Gegentreffer bekommen.