Wir sind Eintracht.

Eintracht mit dem nächsten Kantersieg

Sonntag 02.07.2017

Eintracht mit dem nächsten Kantersieg

11:0-Erfolg über die Freien Turner Braunschweig

Auch im zweiten Test der Vorbereitung zeigte sich das Löwenrudel torhungrig und besiegte Landesligist Freie Turner mit 11:0 (4:0). Bei angenehmen Temperaturen im Prinz-Albrecht-Park kamen die rund 700 Zuschauer auf ihre Kosten, sahen viele Tore und spielfreudige Profis. Jedoch musste Suleiman Abdullahi verletzungsbedingt ausgewechselt werden, eine Diagnose steht noch aus.

Die Eintracht trat von Beginn an dominant auf, doch dauerte es rund zehn Minuten, bis der Ball das erste Mal seinen Weg ins Tor fand. Nach Flanke von Salim Khelifi erreichte das Spielgerät Neuzugang Steve Breitkreuz am zweiten Pfosten, der sicher zur Führung einschob (9.). Nur wenige Minuten später landete das Leder zwei weitere Male im Gehäuse der FTB, doch entschied das Schiedsrichtergespann in beiden Fällen auf Abseits. Nach Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft der Löwen eröffnete sich die große Möglichkeit für die Hausherren auf den Ausgleich, doch die Nummer 9 der Turner zeigte vor Jasmin Fejzic Nerven und verpasste es, den Ball auf das Tor zu schießen (16.). Auch der anschließende Freistoß wurde nicht gefährlich, Fejzic packte sicher zu.

Im Anschluss folgte Angriff auf Angriff der Profis, Julius Biada erzielte binnen weniger Minuten einen Doppelpack (23./26.). Nach mehreren nicht genutzten Möglichkeiten dauerte es schließlich bis zur 42. Minute, ehe der nächste Versuch im Netz zappelte. Eros Dacaj stellte kurz vor der Halbzeit mit einem satten Linksschuss auf 4:0 aus Sicht der Eintracht.

Rotation und noch mehr Tore

Wie erwartet krempelte Trainer Torsten Lieberknecht seine Elf fast auf allen Positionen um, lediglich Niko Kijewski spielte über die gesamte Spielzeit. Mit neuem Personal blieb es aber beim alten Bild, die Eintracht gab den Ton an. Hendrick Zuck (55.) und Domi Kumbela (58.) schraubten das Ergebnis schnell in die Höhe. Dies hätte nach 65. Minuten jedoch schon deutlich höher ausfallen können, doch der FTB-Schlussmann zeigte gegen Kumbela, Zuck, Onel Hernandez und Mirko Boland gleich mehrere tolle Reaktionen. Die Kräfte beim Team von Trainer Kai Olzem schwanden jedoch zusehends, sodass die Eintracht weitere Tore folgen ließ. Quirin Moll (65.), erneut Kumbela (75./88.), Boland (80.) sowie Ahmet Canbaz (90.) stellten das Endergebnis auf 11:0. Am kommenden Mittwoch wartet mit Drittligist FC Magdeburg dann der erste Härtetest der Vorbereitung auf das Team von Trainer Lieberknecht.

Die Stimmen zum Spiel

Torsten Lieberknecht
Wir sind zufrieden mit den ersten Spielen der Vorbereitung. Mir gefällt, wie meine Jungs mit dem Trainingspensum umgehen, denn wir nehmen in dieser kurzen Vorbereitungszeit wenig Rücksicht auf die Testspiele. Die Bereitschaft ist da, das ist schön zu sehen. Wir wollten einen zweiten Test in Braunschweig und sind froh, dass wir uns den Fans zeigen können.

Jasmin Fejzic
Es war ein guter zweiter Test für uns. Die ersten Ergebnisse und die Art unserer Spiele passen, damit können wir zufrieden sein. Wir geben Vollgas in der Vorbereitung.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht 1. Halbzeit
Fejzic (C) - Becker, Baffo, Breitkreuz, Kijewski, Samson, Khelifi, Dacaj, Biada, Hochscheidt, Abdullahi (20. Canbaz)

Eintracht 2. Halbzeit
Engelhardt – Sauer, Nkansah, Kijewski, Reichel (C), Moll, Boland, Canbaz, Zuck, Hernandez, Kumbela

Tore
0:1 Breitkreuz (9.)
0:2 Biada (23.)
0:3 Biada (26.)
0:4 Dacaj (42.)
0:5 Zuck (55.)
0:6 Kumbela (58.)
0:7 Moll (65.)
0:8 Kumbela (75.)
0:9 Boland (80.)
0:10 Kumbela (88.)
0:11 Canbaz (90.)

Zuschauer
700


Galerie "Freie Turner Braunschweig - Eintracht" anschauen