Wir sind Eintracht.

Eintracht schlägt BZ-Stadtauswahl 9:1

Sonntag 03.07.2016

Eintracht schlägt BZ-Stadtauswahl 9:1

Torreiches Spiel am Tag der Eintracht

Am heutigen Sonntag war es endlich soweit. Die Spieler der Löwen präsentierten sich das erste Mal in der neuen Spielzeit 2016/17 den Fans. Im Rahmen des Tages der Eintracht rollte der Ball im Stadion, Gegner war die Stadtauswahl der Braunschweiger Zeitung.

Zwei der vier Neuzugänge wurden von Trainer Torsten Lieberknecht auch direkt in die Startelf beordert. Quirin Moll und Julius Biada durften von Beginn an ihr Können auf dem Spielfeld zeigen. Kapitän Marcel Correia fehlte genauso wie Mirko Boland, der im Training umgeknickt war. Auf der Trainerbank der Stadtauswahl saßen mit Kai Olzem, Cheftrainer der Freien Turner, sowie mit Marco Heidemann, verantwortlich für den SV Schwarzen Berg, gleich zwei Trainer.

Wie zu erwarten gaben die Löwen von Beginn an den Takt vor, doch sowohl bei Saulo Decarli (4.) als auch bei Phil Ofosu-Ayeh (11.) fehlte die Präzision im Abschluss. Eintracht kam dann einige Minuten zu keinen weiteren Abschlüssen, stattdessen wurde die Stadtauswahl mutiger und belohnte sich dafür. Niklas Guschmann kam im Strafraum eher als Rafal Gikiewicz an den Ball und wurde anschließend von dem herauseilenden Eintracht-Schlussmann von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter von Nils Gehde konnte der Pole zwar parieren, doch gegen den Nachschuss war er machtlos (23.).

Abdullahi mit Premieren-Treffer

Die umjubelte Führung des Underdogs hielt jedoch nicht lange, weil die Löwen wieder einen Gang höher schalteten. Phillip Tietz köpfte den Ausgleich (30.), ehe nur wenige Minuten später Quirin Moll per Flachschuss das 2:1 markierte (32.). Nik Omladic (40.) und Salim Khelifi (45.) rundeten mit ihren Treffern den ersten Durchgang ab.

Beide Mannschaften kamen mit neuem Personal aus der Kabine, doch Eintracht blieb wie erwartet spielbestimmend. Bevor das Ergebnis in die Höhe geschraubt wurde, scheiterte Decarli nach einer Ecke am Pfosten. In Minute 59 feierte dann Suleiman Abdullahi seine Tor-Premiere für Blau-Gelb, ehe Hendrick Zuck innerhalb von fünf Minuten zwei Treffer erzielte (60./65.) und Jan Hochscheidt das 8:1 markierte (65.). Das letzte Tor des Nachmittages gelang schließlich Domi Kumbela in der 81. Minute zum 9:1-Endstand.

Weiter geht es für die Löwen am kommenden Freitag um 18.30 Uhr mit dem Test beim Oberligisten FC Eintracht Northeim.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht 1. HZ
Gikiewicz (25. Engelhardt) - Decarli (C), Baffo, Moll, Matuschyk, Biada, Omladic, Ofosu-Ayeh, Khelifi, Kijewski, Tietz

Eintracht 2. HZ
Engelhardt (60. Fejzic) - Decarli (C), Kumbela, Hochscheidt, Ademi, Reichel, Abdullahi, Schönfeld, Hernandez, Sauer, Zuck

BZ-Stadtauswahl 1. HZ
Bremer - Goebel, Lakaschus, Puls (C), Guschmann, Ardic, Gehde, Albrecht, Michel, Peiser, Özcan

BZ-Stadtauswahl 2. HZ

Hoffmann - Ugrac (C), Tuzlak, Schmalkoke, Neffati, Virtej, Mastel, Roth, Noorzai, Schaper, Zinkler

Tore
0:1 Gehde (23.)
1:1 Tietz (30.)
2:1 Moll (32.)
3:1 Omladic (39.)
4:1 Khelifi (45.)
5:1 Abdullahi (59.)
6:1 Zuck (60.)
7:1 Zuck (65.)
8:1 Hochscheidt (66.)
9:1 Kumbela (81.)

Fotos: Agentur Hübner


Galerie "Eintracht - BZ Stadtauswahl" anschauen