Wir sind Eintracht.

U19 empfängt Hertha BSC

Freitag 21.04.2017

U19 empfängt Hertha BSC

B-Junioren mit Nachbarschaftsduell beim VfL Wolfsburg

Eintracht Braunschweig U19 – Hertha BSC U19

Die U19 von Trainer Sascha Eickel bestreitet am Samstag ein Heimspiel gegen Hertha BSC.

In der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost lief es für die Nachwuchslöwen zuletzt nicht wie gewünscht. Nach dem sensationellen Einzug ins DFB-Pokalfinale warten die Blau-Gelben seit zwei Ligaspielen auf einen Sieg. Im April blieb die Mannschaft von Sascha Eickel in den Duellen gegen den FC St. Pauli (0:3) und den VfL Osnabrück (0:4) gar punkt- und torlos.

Nun kommt ausgerechnet der Tabellenzweite ins Nachwuchsleistungszentrum am Kennel. Hertha BSC (51 Pkt.) spielt eine starke Runde und hat aktuell mehr als doppelt so viele Punkte gesammelt als die Eintracht (25). Für die Gastgeber ist es dennoch ein wichtiges Spiel. Zwar liegt man aktuell noch auf Rang neun, doch bis zur Abstiegszone sind es lediglich vier Zähler. Hoffnung macht, dass auch der Hauptstadtclub zuletzt nicht die gewünschten Ergebnisse einfuhr. So wartet Hertha seit drei Partien auf einen Dreier (N|N|U). Für die Nachwuchslöwen, die während der Woche ein Testspiel gegen den brasilianischen Club Cruzeiro Belo Horizonte bestritten (0:3), ist also alles möglich.

Eickel sieht dennoch eine schwere Aufgabe auf sein Team zukommen. "Es steht fest, dass Hertha die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz beenden wird. Vor allem im Offensivbereich verfügen sie über extreme Qualität und haben da einige herausragende Spieler in ihren Reihen." Von seiner Elf erwartet der Coach eine kompakte und geschlossene Leistung. "Wir werden alles dafür geben, um in diesem Spiel etwas Zählbares einzufahren."

Anpfiff der Partie im Sportpark Kennel ist am Samstag um 14 Uhr


VfL Wolfsburg U17 – Eintracht Braunschweig U17

Die U17 von Trainer Benjamin Duda tritt am Samstag auswärts beim VfL Wolfsburg an.

Ähnlich wie die U19 ist auch die B-Jugend der Löwen im Saisonendspurt gefordert. Die Mannschaft von Benjamin Duda ist in diesem Kalenderjahr noch ohne Sieg und dadurch bedrohlich nah an die Abstiegszone herangerückt. Aktuell beträgt das Polster noch vier Punkte, allerdings hat der Tabellenzwölfte F.C. Hansa Rostock eine Partie weniger absolviert. Zuletzt setzte es für Eintracht eine schmerzhafte 2:5-Heimniederlage gegen den Niendorfer TSV. "Wir haben das Spiel gewissenhaft aufbereitet. Grundsätzlich geht es aber auch darum, den Jungs vor der nächsten Partie ein positives Gefühl zu vermitteln", so Duda.

Die Wolfsburger haben hingegen einen Lauf und gewannen ihre vergangenen fünf Begegnungen in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost allesamt. Aktuell steht der VfL mit 37 Punkten auf Rang sechs. "Wir bekommen es mit einer spielstarken und technisch versierten Mannschaft zu tun. Vor allem unser Abwehrverhalten muss am Samstag deutlich besser sein als zuletzt. Daran haben wir in dieser Trainingswoche gearbeitet. Wir wollen das Duell auf jeden Fall offen gestalten", erklärte Duda.  

Anpfiff der Partie am Berliner Ring in Wolfsburg ist am Samstag um 11 Uhr.