Wir sind Eintracht.

U23 schlägt TSV Havelse

Freitag 17.03.2017

U23 schlägt TSV Havelse

Michael Schulze erzielt Tor des Tages

TSV Havelse - Eintracht Braunschweig U23  0:1 (0:1)

Die U23 von Coach Henning Bürger fährt durch einen 1:0-Auswärtsieg beim TSV Havelse wichtige drei Punkte ein. Den Treffer für die Löwen  erzielte Michael Schulze.

Auf einem holprigen Untergrund im Wilhelm-Langrehr-Stadion nahmen die Löwen von Beginn an das Spiel an und rissen es an sich. Der Tabellendritte, der seit November ungeschlagen war, kam zunächst nicht zu Entfaltung, auch wenn sie nach zehn Minuten durch ihren Top-Stürmer Deniz Undav eine gute Möglichkeit bekamen (10.). Bei den Gästen sorgte immer wieder das Sturm-Duo Phillip Tietz und Ahmet Canbaz für Gefahr (6./ 24.). Insgesamt hatten die Blau-Gelben mehr von der Partie und gewannen die entscheidenden Zweikämpfe. Nach knapp einer halben Stunde stand Daniel Reck auf dem Prüfstand, als Undav ihn auf dem falschen Fuß erwischte, der Keeper den Ball aber dennoch an den Pfosten lenken konnte (27.). Nahezu im Gegenzug bekamen die Löwen Eckball unter dem der Garbsener Keeper hindurch tauchte. Am zweiten Pfosten stand Michael Schulze goldrichtig und nickte zum 0:1 ein (30.). In der Folge entwickelten die Nachwuchslöwen eine breite Brust und kamen besonders nach Standards gefährlich vors Gehäuse des TSV. Die beste Chance hatte Deniz Dogan, nachdem Eros Dacaj ihn per Freistoß anspielte und der Innenverteidiger das Ziel per Kopf um Zentimeter verfehlte (44.)

Löwen retten Vorsprung über Zeit

Direkt nach Wiederanpfiff musste Havelse den wuchtigen Versuch von Canbaz auf der Linie klären (50.). Nach etwa einer Stunde rissen die Gastgeber dann das Spiel etwas mehr an sich, ohne dabei aber zwingend zu werden. Der eingewechselte Daniel Kyereh versuchte sein Glück aus der Distanz, allerdings vergebens. Bei den Löwen lief in dieser Phase recht wenig nach vorn. Plötzlich zeigte der Unparteiische nach einem Zweikampf im Mittelfeld die Rote Karte für TSV-Kapitän Tobias Holm wegen einer Tätlichkeit (73.). Dennoch drückte Havelse weiter, um wenigstens einen Punkt zu retten. Kurz vor Schluss hätte Tietz für eine Vorentscheidung sorgen können, setzte den Ball aber freistehend vorm Keeper an den Pfosten (86.). Letztendlich brachte die Mannschaft den knappen Vorsprung aber über die Zeit und konnte einen wichtigen Auswärtssieg feiern. 

"Verdienter Sieg"

"Wir wollten heute genau diesen Auftritt hinlegen, denn wir waren nach der letzten Niederlage bitter enttäuscht. Wir sind mit einer unglaublichen Intensität, Mentalität und einem großen Pensum in diese Partie gegangen. Wir wussten, dass es schwer wird, hier fußballerisch zu überzeugen, daher wollten wir die einfachen Dinge umsetzen und einfach spielen. Ich denke aufgrund der ersten Halbzeit ist dieser Sieg verdient. Havelse hat mit langen Bällen in der zweiten Hälfte Druck gemacht. Wir sind jetzt aber total happy", freute sich Bürger über den Auswärtssieg. 

Eintracht
Reck - Schulze, Neuhold, Dogan, Kijewski - Kevac (90. Kabashi), Dacaj, Veiga, Rüdiger - Canbaz (92. Blejdea), Tietz

Tore
0:1 Michael Schulze (30.)

Besondere Vorkommnisse
Rote Karte für Tobias Holm (TSV Havelse) wegen Nachtretens (73.)

Zuschauer
448