Wir sind Eintracht.

Weitere 300 Kids kommen in Bewegung

Dienstag 12.09.2017

Weitere 300 Kids kommen in Bewegung

„Sport in der Kita“ geht in die zweite Runde, Anmeldungen noch möglich

Die Eintracht Braunschweig Stiftung ist in Kooperation mit der Braunschweigischen Stiftung und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung in die zweite Runde des Projekts „Sport in der Kita“ gestartet, bei dem es darum geht, die Kleinsten möglichst früh in Bewegung zu bringen.

Von Januar bis Juni 2017 trainierten zwei Eintracht-Coaches bereits jeweils für eine Stunde in der Woche mit bis zu 25 Kindern in zwölf Braunschweiger Kindertagesstätten. Bis Ende 2017 sind die beiden Trainer nun in den nächsten zwölf Kitas aktiv. Somit können weitere 300 Kinder in Braunschweig unter professioneller Anleitung an den Sport heran geführt werden. Um nachhaltig arbeiten zu können, wird parallel zum Training auch das Kita-Personal qualifiziert.

Ausweitung des Projekts auf die Region geplant

Aufgrund des hohen Interesses auf Seiten der Einrichtungen wird „Sport in der Kita“ ab Oktober 2017 auch auf Wolfenbüttel und voraussichtlich ab 2018 auch auf Städte und Gemeinden rund um Braunschweig ausgeweitet. Anmeldungen sind unter der E-Mail-Adresse info@eintracht-braunschweig-stiftung.com möglich.

Stimmen zum Bewegungsprojekt in den Braunschweiger Kindertagesstätten

„Danke an die Braunschweigische Stiftung und die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung! Nur durch diese Unterstützung ist es für uns möglich, das Projekt zu realisieren“, so Miriam Herzberg, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung. „Es ist toll zu sehen, mit wie viel Spaß die Kinder Sport treiben und wie positiv das Feedback der Einrichtungen ist. ‚Sport in der Kita‘ passt perfekt zu unserem Stiftungszweck, denn so können wir Aspekte wie Inklusion und Integration, aber auch Teamgeist und Fairplay spielerisch vermitteln und eine Alternative zum Smartphone anbieten.“

„Kinder haben naturgemäß einen großen Bewegungsdrang und können sich deshalb sehr schnell für sportliche Betätigungen begeistern“, stellte Gerhard Glogowski, Vorstands-Vorsitzender der Braunschweigischen Stiftung, fest. „Das wollen wir mit ,Sport in der Kita‘ aufgreifen und verstärken, denn nur so stellen wir sicher, dass sie sich auch in späteren Jahren noch mit Freude im Verein oder auch privat sportlich betätigen. In diesem Sinne ist dieses Projekt ein wichtiger Weichensteller für die sportlichen Chancen der Kinder und aus Stiftungssicht ein wesentlicher Beitrag zur Förderung des regionalen Breitensports.“

„Kinder setzen sich über Bewegung mit sich selbst, mit anderen und mit ihrer Umwelt auseinander. Ein ‚bewegter‘ Alltag von Kindern fördert ihre motorische, kognitive und soziale Entwicklung gleichermaßen“, sagte Dr. Sønke Burmeister, Geschäftsführer der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung. „Mit ‚Sport in der Kita‘ schafft die Eintracht Braunschweig Stiftung ein Angebot, das den Kindern die Chance gibt, ihre körperlichen Fähigkeiten permanent ausprobieren und entwickeln zu können. Das Projekt passt damit ausgezeichnet zum Förderprofil unserer Stiftung.“

„Wir arbeiten nach einem begabungsorientierten Ansatz und kooperieren gerne mit externen Experten, um neue Impulse für unsere pädagogische Arbeit zu erhalten“, sagte Melanie Nolte, stellvertretende Leitung des Kindergartens SieKids Ackermäuse und Koordinatorin für Netzwerkarbeit. „Bewegung ist ein zentrales Thema bei uns im Haus und wir sehen das Eintracht-Projekt als große Bereicherung an. Die Kinder haben viel Spaß und haben innerhalb kürzester Zeit ein sehr enges Verhältnis zu ihrem Trainer aufgebaut.“

„Sport in der Kita“-Einrichtungen seit August und bis Dezember 2017:

  • St. Andreas Kindergarten
  • Paritätische Kindertagesstätte Broitzem
  • Evangelischer Kindergarten Wichern
  • Paritätische Kindertagesstätte Farbklecks
  • Familienzentrum St. Maximilian-Kolbe
  • Städtische Kindertagesstätte Pfälzerstraße
  • Ev.-luth.Kindergarten Dankeskirche
  • Kita Morgenstern
  • Kindertagesstätte St. Marien
  • Städtische Kindertagesstätte Neue Knochenhauer Straße
  • FRÖBEL Kindergarten SieKids Ackermäuse
  • Kinder-und Familienzentrum Schefflerstrasse (AWO)

    Fotos: Verena Meier


    Galerie "Sport in der Kita geht weiter" anschauen