Wir sind Eintracht.

"Wir haben dagegen gehalten"

Freitag 09.09.2016

"Wir haben dagegen gehalten"

Stimmen zum Spiel in Aue

Puh... Ein wenig Erleichterung war dabei, als Schiedsrichter Schlager die Partie nach 93 Minuten beendete. Die Löwen holen den Auswärtssieg beim FC Erzgebirge Aue - ohne Gegentor. Aber das Ergebnis täuscht ein wenig, denn der Aufsteiger verlangte den Löwen alles ab. Doppeltorschütze Domi Kumbela hob die gute Defensive hervor und auch Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht fand lobende Worte für sein Team. Die Stimmen zum Spiel...

Domi Kumbela

Wir haben dagegengehalten und haben hinten gut gestanden. Nach vorne haben wir versucht, Fußball zu spielen. Das war heute schwieriger als zuletzt. Beim 1:0 habe ich nur auf den Ball geschaut und durchgezogen. Beim 2:0 war es eine ähnliche Situation und ich habe einfach mein Glück versucht. Ich freue mich sehr für die Mannschaft.

Ken Reichel

Angst hatten wir nicht, wir kennen unsere Qualitäten. Wir waren zum Glück eiskalt vor dem Tor, hätten das 2:0 aber früher machen müssen.

Onel Hernandez

Wir haben es als Team gut gemacht und haben und nach vorne gute Möglichkeiten erspielt. Hinten standen wir als Mannschaft stabil. Der Trainer hat uns in der Pause weiter motiviert, dass wir gut stehen und unsere Chancen nutzen müssen.

Torsten Lieberknecht

Ich habe von meiner Mannschaft heute Charakter verlangt. Wir wussten, dass wir auf einen starken Aufsteiger treffen, dessen Motivation durch die aktuelle Momentaufnahme der Tabellenführung des Gegners sehr hoch ist. Aue hat uns alles abverlangt und wir mussten taktisch oft reagieren. Das haben wir immer wieder gut gemacht und hatten die klareren Torchancen. Wir haben Charakter gezeigt, dafür kann ich die Mannschaft nur loben.

Pavel Dotchev

Braunschweig hat verdient gewonnen und ist verdient Tabellenführer. Wir müssen weiter lernen und Punkte sammeln.

Foto: Eibner-Pressefoto