Wir sind Eintracht.

 

Bus und Straßenbahn

Bei hohem Zuschaueraufkommen ist eine Anfahrt mit der Straßenbahn zu empfehlen. Die Linien 1 und 2 fahren vom Hauptbahnhof über die Innenstadt zum EINTRACHT-STADION. Die 1 hält direkt am Stadion (Haltestelle Stadion, Richtung Wenden). Die 2 hält in Nähe des Stadion (Haltestelle Gesundheitsamt, Richtung Siegfriedviertel).

Der Weg zum Stadion mit dem PKW

Mit dem Auto kommt man von Norden über die A2 (Hannover - Berlin) und von Süden über die A39 (Hildesheim-Braunschweig) auf die A 391 (in Braunschweig auch Westtangente genannt). Dort der Beschilderung zur A 392 bzw. Hamburger Straße am Ölper Kreuz folgen. Am Ende der Autobahn nach links fahren. Nach ca. 1000 Metern liegt auf der rechten Seite das EINTRACHT-STADION.

Achtung: In vielen Fällen ist die A 392 vor den Spielen der Eintracht sehr voll und es ist mit Stau zu rechnen. Wer also knapp in der Zeit ist oder ein Spitzenspiel auf dem Programm steht, sollte die A 392 bei der Anfahrt auf jeden Fall meiden!

Parkplätze

Im direkten Umfeld des Stadions stehen kaum Parkplätze zur Verfügung, die spätestens eine Stunde vor dem Spiel alle belegt sind.

In Kooperation mit dem Volkswagen Werk Braunschweig bietet Eintracht Braunschweig seinen Fans für die Heimspiele der Eintracht Parkmöglichkeiten auf dem VW-Parkplatz Ohefeld an. Das Ohefeld befindet sich zwischen der Vorwerksiedlung und der Schuntersiedlung. Eintracht Braunschweig und Volkswagen weisen darauf hin, dass das Parken auf dem Ohefeld auf eigene Gefahr erfolgt und nur bei entsprechender Verfügbarkeit und ausreichenden Kapazitäten möglich ist.

Gästefans

Zu beachten ist, dass die Gästefans unbedingt den separaten Eingang für die Nordkurve an der Hamburger Straße benutzen müssen. Von der Rheingoldstraße und der Guntherstraße gibt es keinen Zugang zur Gästekurve.