Wir sind Eintracht.

1:0-Heimerfolg gegen Unterhaching

Samstag 23.02.2019

1:0-Heimerfolg gegen Unterhaching

Bär trifft für die Löwen

Am 25. Spieltag erkämpften sich die Löwen einen 1:0-Heimerfolg gegen die SpVgg Unterhaching. Vor 16.694 Zuschauern im EINTRACHT-STADION erzielte Marcel Bär in der 44. Spielminute den entscheidenden Siegtreffer für die Blau-Gelben. Am Ende sicherte sich die Eintracht-Elf nach einer aufopferungsvollen Leistung drei Punkte gegen die Gäste aus Bayern.

Ausgangslage

Vor dem Spiel trennten die beiden Teams zwölf Punkte und 13 Tabellenplätze. Für die Löwen war die Marschroute klar, sie wollten mit einer kämpferischen Leistung an den Auswärtserfolg in Köln (3:1) anknüpfen. Die Gäste aus Bayern wollten hingegen zurück in die Erfolgsspur gelangen, um nicht weiter Boden im Aufstiegskampf zu verlieren. André Schubert erwartete bei dem Ligaduell einen fußballerisch starken und torgefährlichen Gegner aus dem Münchner Süden und forderte daher von seiner Mannschaft einen mutigen Auftritt vor heimischem Publikum.

Aufstellung

Neben dem verletzten Yari Otto musste der Löwen-Coach zudem auf die angeschlagenen Leandro Putaro, Stephan Fürstner und Christoph Menz verzichten. Folglich kam es zu drei Veränderungen in der Startelf auf Seiten der Eintracht und Nils Rütten, Onur Bulut und Marc Pfitzner standen von Beginn an auf dem Platz. SpVgg-Trainer Claus Schromm nahm bei seinem Team ebenfalls drei Wechsel vor. Für den gelbgesperrten Markus Schwabl sowie für Marc Endres und Finn Porath starteten Alexander Winkler, Luca Marseiler und Maximilian Bauer.

Highlights

8. Minute: Abschluss von Pfitzner. Kijewski spielt den Ball zu Bär an den Strafraum. Der legt den Ball zurück auf den aufrückenden Pfitzner. Dessen Schuss geht dann aber doch weit daneben und sorgt für keine Gefahr.

13. Minute: Eine schöne Ballstafette führt zur nächsten Ecke. Nach dieser kommt Hofmann im Nachsetzen am rechten Pfosten noch zum Abschluss. Aus sehr spitzem Winkel bekommt er aber keinen Druck auf den Ball und so kann Königshofer die Kugel aufnehmen.

26. Minute: Die größte Chance im Spiel! Und die für die Gäste aus Bayern. Marseiler lässt Kijewski schlecht aussehen, indem er sich um ihn herumdribbelt. Anschließend hat er Platz, um den Ball in den Rücken der Abwehr zu legen. Dort lauert Schimmer am Elfmeterpunkt, der die Kugel aber danebensetzt. Das war knapp.

40. Minute: Wieder eine brenzlige Situation im Strafraum. Bigalke passt den Ball flach in den Braunschweiger Strafraum. Hain kann den Ball mitnehmen, unter Bedrängnis kann er ihn aber nicht kontrollieren und so kann Fejzic das Leder aufnehmen.

44. Minute: TOOOOOR für die Eintracht durch Marcel Bär zum 1:0!!! Nach einem Einwurf von Kessel kann Hofmann den Ball zu Bär spitzeln. Der hämmert aus spitzem Winkel einfach drauf und jagt die Kugel zum 1:0 in den Winkel des langen Ecks!

53. Minute: Starke Aktion von Becker. Nach einem Nehrig-Freistoß verlängert Hofmann diesen im Zentrum. Becker geht volles Risiko und dreht sich mit dem Ball. Knapp geht der Schuss drüber.

69. Minute: Fast das zweite Tor von Bär! Hofmann holt sich den Ball rund 25 Meter vor dem Tor. Er läuft damit rechts in den Strafraum. Anschließend legt er quer. Feigenspan lenkt den Ball in Richtung des linken Pfostens. Bär verpasst noch knapp, um den Ball die letzte Richtungsänderung zu geben.

71. Minute: Fehler von Nehrig im eigenen Strafraum. Zunächst behauptet er den Ball gut, verliert ihn aber anschließend an Porath. Fejzic bleibt aber danach Sieger im Duell und hält die Führung fest.

82. Minute: Wieder sorgt eine Ecke von Nehrig - dieses Mal von links getreten - für Aufregung. Denn Kessel steigt am rechten Pfosten hoch, verpasst den Kopfball aber knapp. Zuvor hatte Kijewski Königshofer zu einer weiteren Parade gezwungen.

Erwähnenswertes

Mit dem 1:0-Siegtreffer erzielte Marcel Bär seinen Premierentreffer im blau-gelben Dress. Zudem erhielt Robin Becker seine fünfte Gelbe Karte und ist damit für das nächste Spiel in Jena gesperrt.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Fejzic - Nkansah, Becker, Pfitzner, Rütten (84. Burmeister), Nehrig (C), Kessel, Kijewski, Bulut (67. Feigenspan), Hofmann, Bär (74. Janzer)

SpVgg Unterhaching
Königshofer – Bauer (85. Widemann), Winkler, Greger, Dombrowka, Stahl (C), Hufnagel, Marseiler (70. Porath), Bigalke, Hain (85. Kaltner), Schimmer

Tore
1:0 Bär (44.)

Zuschauer
16.694

Fotos: © Agentur Hübner


Galerie "Eintracht - SpVgg Unterhaching" anschauen