Wir sind Eintracht.

2:2-Unentschieden gegen Lotte

Samstag 06.10.2018

2:2-Unentschieden gegen Lotte

Last-Minute-Gegentreffer kostet den Heimsieg

Am 11. Spieltag verpassten die Löwen durch ein Gegentor kurz vor Schluss den ersehnten Heimsieg. Vor 15.392 Zuschauern im EINTRACHT-STADION brachte Jonas Thorsen die Hausherren früh in Front (5.). In der Folgezeit waren die Blau-Gelben weiterhin das bessere Team und bauten die Führung durch einen verwandelten Handelfmeter von Philipp Hofmann auf 2:0 aus (23.). Im zweiten Durchgang gestaltete sich die Partie ausgeglichener und die Gäste aus dem Tecklenburger Land verkürzten durch eine Einzelaktion von Sinan Karweina auf 2:1 (68.). Als es bereits nach einem knappen Löwen-Sieg aussah, schlugen die Sportfreunde erneut zu und markierten den 2:2-Ausgleich in der Nachspielzeit.

Ausgangslage

Zum Ende der zweiten Englischen Woche in Folge und den letzten beiden Niederlagen in der Liga sowie dem Ausscheiden im NFV-Pokal wollten die Löwen vor heimischer Kulisse mit Siegeswillen und Kampfbereitschaft den Dreier einfahren. Mit einem Sieg könnten die Blau-Gelben bis auf einen Zähler an den Tabellenfünfzehnten aus Lotte heranrücken, der zuletzt mit den Siegen gegen Karlsruhe, Zwickau und Jena einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnen konnte.

Aufstellung

Unter anderem durch die Verletzungen von Gustav Valsvik (Muskelverhärtung) und Leandro Putaro (Wadenprellung) sah sich Löwen-Coach Pedersen zu fünf Wechseln bewogen. David Sauerland, Steffen Nkansah, Malte Amundsen und Onur Bulut standen ebenso in der Startelf wie Neuzugang Lukas Kruse im Tor der Eintracht. Neben den angeschlagenen Spielern nahmen Marcel Engelhardt, Frederik Tingager und Robin Becker zunächst auf der Bank Platz. Gästetrainer Nils Drube vollzog lediglich zwei Wechsel bei seinem Team. Für Alexander Langlitz und Jaroslaw Lindner brachte der Übungsleiter Noah Awassi und Dennis Rosin von Beginn an.

Highlights

5. Minute: TOOOOOR für die Eintracht durch Jonas Thorsen zum 1:0!!! Und was für ein Ding! Jonas Thorsen hält aus knapp 25 Metern einfach mal drauf, sein Schuss wird noch etwas abgefälscht und fliegt über den Keeper in die Maschen! 1:0 für Eintracht!

9. Minute: Es gibt Freistoß für die Eintracht in zentraler Position vorm Lotter Strafraum. Wieder nimmt sich Fejzullahu den ruhenden Ball und probiert es flach per Aufsetzer an der Mauer vorbei. Lotte-Keeper Kroll kann sich gerade noch lang machen und die Kugel zur Seite abwehren. Schade!

11. Minute: Nächste Gelegenheit für Blau-Gelb! Nach einer Balleroberung im Mittelfeld geht es schnell. Bulut lässt seinen Gegenspieler mit einem Haken stehen und schließt von der Strafraumgrenze ab. Kroll ist jedoch zur Stelle und hält die Kugel fest.

23. Minute: TOOOOOR für die Eintracht durch Philipp Hofmann zum 2:0!!! TOOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Nach einem Handspiel zögert der Schiedsrichter nicht lange und zeigt direkt auf den Punkt. Hofmann übernimmt die Verantwortung und verwandelt den Elfmeter. Zwar ist Kroll in der richtigen Ecke, doch der Ball rutscht unter ihm durch! Etwas Glück, aber trotzdem das 2:0!

29. Minute: Jetzt werden die Sportfreunde aus Lotte etwas offensiver. Reimerink hat auf der rechten Seite Raum und kommt zur Flanke. Im Zentrum findet seine Hereingabe aber keinen richtigen Abnehmer, sodass Kruse erneut zur Stelle ist und die Situation entschärft.

Halbzeit: Die ersten 45 Minuten sind gespielt im EINTRACHT-STADION. Die Löwen führen zur Pause verdient mit 2:0. In einer starken Anfangsphase setzten die Hausherren die Sportfreunde aus Lotte früh unter Druck und belohnten sich für ihren Aufwand durch die Tore von Thorsen und Hofmann. So kann es im zweiten Durchgang weitergehen!

57. Minute: Konterchance für Blau-Gelb! Fejzullahu schickt Bulut auf die Reise. Der Angreifer nimmt Tempo mit, kommt jedoch nur noch mit der Fußspitze an den Ball, sodass Kroll ihn sicher aufnehmen kann. Da hat nicht viel gefehlt.

60. Minute: Knappes Ding!!! Amundsen kommt über die linke Seite und spielt flach in die Mitte. Dort rutschen sowohl Hofmann als auch Kroll vorbei, die Kugel rollt weiter, jedoch auch ganz knapp am Pfosten vorbei. Fast wäre es das dritte Tor gewesen...

68. Minute: Tor für die Sportfreunde Lotte durch Sinan Karweina zum 2:1. Wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer für Lotte. Der gerade eingewechselte Karweina dreht in zentraler Position auf und zieht trocken ab. Sein Schuss schlägt im Braunschweiger Kasten ein. Keine Chance für Kruse.

76. Minute: Auch Henrik Pedersen reagiert noch mal und bringt den frischen Yari Otto in die Partie. Dieser holt mit seiner ersten Aktion auch gleich eine Ecke für Blau-Gelb heraus. Und im Gegenzug gleich wieder Lotte. Nach einem Schuss von Oesterhelweg bekommt Kruse im letzten Moment die Arme noch hochgerissen und wehrt zur Ecke ab. Diese bringt nichts ein.

90. Minute: Tor für die Sportfreunde Lotte durch Matthias Rahn zum 2:2! Und da ist es doch noch passiert... Nach einem langen Ball schraubt sich Innenverteidiger Matthias Rahn hoch und köpft die Kugel zum Ausgleich über die Linie.

Erwähnenswertes

Nach dem Pokalspiel kam Lukas Kruse zu seinem Ligadebüt im blau-gelben Dress. Zudem konnte mit Leon Bürger ein zweiter Löwe sein Pflichtspieldebüt feiern.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Kruse - Sauerland, Nkansah, Amundsen (75. Y. Otto), Burmeister, Fürstner (C) (61. Bürger), Kijewski, Thorsen, Fejzullahu, Hofmann, Bulut (87. Tingager)

Sportfreunde Lotte
Kroll - Schulze, Rahn, Straith (C), Neidhart, Hofmann (66. Chato), Awassi, Oesterhelweg, Rosin (66. Karweina), Reimerink, Wegkamp (84. Al-Hazaimeh)

Tore
1:0 Thorsen (5.)
2:0 Hofmann (23., HE)
2:1 Karweina (68.)
2:2 Rahn (90.)

Zuschauer
15.392

Fotos: © imagemoove


Galerie "Eintracht - SF Lotte" anschauen