Wir sind Eintracht.

3:0-Auswärtssieg gegen Uerdingen

Montag 22.04.2019

3:0-Auswärtssieg gegen Uerdingen

Eintracht gewinnt in Duisburg

Am 34. Spieltag waren die Löwen zu Gast beim KFC Uerdingen. In der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg gelang den Löwen ein 3:0-Auswärtserfolg. Der Treffer von Manuel Janzer (21.) brachte die Blau-Gelben bereits im ersten Durchgang auf die Siegerstraße. Im zweiten Abschnitt machten dann Marcel Bär (55.) und Mike Feigenspan (75.) den Deckel drauf. 

Ausgangslage

Nach einer starken Hinrunde gelang dem KFC in der Rückrunde erst ein Sieg. In den direkten Duellen haben die Krefelder aber leicht die Nase vorn. In insgesamt 19 Begegnungen gegeneinander gingen die Blau-Gelben sechsmal siegreich vom Feld. Neun Mal trennte man sich unentschieden und sieben Mal war der KFC erfolgreich. Mit einem heutigen Dreier könnte Eintracht auf Tabellenplatz 14 vorrücken. 

Aufstellung

Löwen-Coach André Schubert veränderte seine Anfangsformation heute auf drei Positionen im Vergleich zum Remis gegen Großaspach. Neben der Verletzung von Bernd Nehrig, der von Marc Pfitzner ersetzt wurde, standen Manuel Janzer und Stephan Fürstner für Nils Rütten und Yari Otto von Beginn an auf dem Feld. Der Trainer der Gastgeber, Frank Heinemann, wechselte heute auf zwei Positionen. Alexander Bittroff und Mario Erb ersetzten Dominic Maroh und Kevin Großkreutz. 

Highlights

16. Spielminute Die erste richtige Chance im Spiel gehört den Löwen. Bär flankt den Ball gut von rechts vor das Tor. Janzer kommt an das Leder, setzt den Ball aber knapp neben den rechten Pfosten.

21. Spielminute: TOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!
Tor durch Manuel Janzer! Der Angreifer trifft nach der Ecke aus dem Gewühl heraus zum 0:1!

36. Spielminute: Glück für die Eintracht. Nach dem Foul von Pfitzner lässt Alt zunächst laufen, pfeift dann den Vorteil aber ab. Da war Aigner aber schon alleine auf dem Weg zum Braunschweiger Tor. 

41. Spielminute. Es gibt Handelfmeter für Uerdingen! Beister tritt an und trifft den Pfosten! Eintracht bleibt mit einem Tor in Front!

Halbzeitfazit: Die Löwen gehen mit einer nicht unverdienten Führung in die Kabine. Spielerisch haben die Blau-Gelben bisher mehr vom Spiel, es bleibt jedoch bei nur einem Treffer. Kurz vor der Pause rettet der Pfosten die Führung.

55. Spielminute: TOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!
Marcel Bär macht das 2:0! Der Stürmer erläuft einen Pass in den Strafraum. Benz im Tor der Hausherren ist zwar da, kann den Ball aber nicht kontrollieren. Bär ist reaktionsschnell wieder auf den Beinen und schießt aus spitzem Winkel aufs Tor. Der Ball landet knapp neben dem rechten Pfosten im Kasten. 

62. Spielminute: Am Strafraum der Eintracht kommt Aigner ans Leder und zieht anschließend ab. Fejzic ist unten im Eck und geht auf Nummer sicher – die folgende Ecke bleibt harmlos.

75. Spielminute: TOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!
Nach einem Freistoß der Uerdinger in der Braunschweiger Hälfte geht es ganz schnell. Fejzic schlägt den Ball nach vorne ab. Feigenspan bleibt im Zweikampf vor dem Uerdinger Tor Sieger und behält im Abschluss gegen Benz die Nerven. 

Fazit: Eintracht holt den verdienten Dreier in Duisburg! Mit etwas Glück durch den Pfostentreffer im ersten Durchgang blieb es zur Pause bei der 1:0 Führung für die Blau-Gelben. Im zweiten Abschnitt ließen die Löwen nichts mehr anbrennen und gewinnen somit am Ende verdient mit 3:0.

Das Spiel im Stenogramm

KFC Uerdingen
Benz – Bittroff (68. Dörfler), Erb, Lukimya, Dorda, Konrad, Pflücke, Beister (67. Kefkir), Krempicki, Rodriguez (46. Osawe), Aigner

Eintracht
Fejzic – Kessel (79. Menz), Becker, Nkansah, Kijewksi, Fürstner, Pfitzner (89. Rütten), Janzer (73. Feigenpan), Putaro, Hofmann, Bär

Tore
0:1 Janzer (21.)
0:2 Bär (55.)
0:3 Feigenspan (75.)

Besondere Vorkommnisse 
Gelb-Rot für Aigner (81.)

Zuschauer
5.500

Fotos: Stefan Brauer


Galerie "KFC Uerdingen - Eintracht" anschauen