Wir sind Eintracht.

5:2 – Eintracht überrennt Würzburg

Samstag 24.08.2019

5:2 – Eintracht überrennt Würzburg

Die Löwen schieben sich an die Tabellenspitze

Mit 5:2 (2:2) besiegt die Eintracht die Würzburger Kickers und schiebt sich somit zumindest vorübergehend auf den ersten Tabellenplatz vor. Bereits nach sieben Minuten eröffnete Nick Proschwitz den Torreigen. Besonders nach dem Seitenwechsel drehten die Löwen auf, fanden gegen defensiv anfällige Gäste immer wieder Räume und zeigten sich im Abschluss sehr konzentriert. 17.221 Zuschauer an der Hamburger Straße feierten nach den 90 Spielminuten das Torspektakel.

Ausgangslage

Die Eintracht konnte mit breiter Brust in das Duell gegen die Würzburger gehen. Mit einem 3:0-Erfolg kehrte das Team am vergangenen Wochenende aus der Pfalz zurück und konnte sich im heutigen Heimspiel sogar vorübergehend an die Tabellenspitze setzen. Die Gäste tankten ebenfalls Selbstvertrauen, wurde doch am letzten Spieltag der zweite Sieg in der noch jungen Spielzeit eingefahren. Zudem zog der FWK unter der Woche souverän im Landespokal Bayern in die nächste Runde ein.

Personell änderte Trainer Christian Flüthmann seine Startelf auf insgesamt drei Positionen. Erwartungsgemäß kehrte Jasmin Fejzic zurück zwischen die Pfosten, Marcel Engelhardt nahm dafür den Platz auf der Bank ein. Zudem begann Danilo Wiebe für Marc Pfitzner und Robin Becker verdrängte Robin Ziegele.

Highlights

7. Minute: TOOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!  Kobylanski flankt den Freistoß ins Zentrum. Dort steigt Proschwitz am höchsten und drückt die Kugel mit dem Kopf zur Führung über die Linie!

12. Minute: Puh, das war knapp! Fast das zweite Tor... Bär setzt zunächst Proschwitz mit einem langen Ball in Szene. Der Angreifer legt dann wieder quer ins Zentrum, allerdings wird der Schuss von Bär im letzten Moment noch abgeblockt

16. Minute: Nächster Abschluss für Blau-Gelb! Wieder ist es Bär, aber Ex-Löwe Verstappen wehrt den Schuss ab.

22. Minute: Nächste Chance für Blau-Gelb! Feigenspan geht mit Tempo über links und chippt das Leder in die Mitte. Dort kommt Bär angelaufen, erwischt den Ball jedoch nicht richtig.

26. Minute: Tor durch Fabio Kaufmann zum 1:1! Und fast aus dem Nichts der Ausgleichstreffer. Die Kickers bekommen den Ball zunächst nicht in die Mitte, der dritte Versuch von Herrmann segelt dann durch den Strafraum der Löwen und wird nicht geklärt. Am zweiten Pfosten taucht Kaufmann auf und schiebt den Ball ins Tor.

36. Minute: Tor durch Luke Hemmerich zum 1:2! Der Pass von Kijewski landet direkt im Fuß von Hemmerich. Der 21-Jährige fasst sich ein Herz und zimmert den Ball von der Strafraumgrenze in die Maschen. Keine Chance für Fejzic.

40. Minute: TOOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Eintracht antwortet promt! Wiebe spielt den Ball flach in die Mitte und Proschwitz muss kurz vor dem Tor nur noch den Fuß hinhalten. Das macht der Angreifer gekonnt und bringt die Braunschweiger mit seinem zweiten Treffer zurück ins Spiel!

49. Minute: TOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Wieder ist es eine Standardsituation die für einen Treffer sorgt. Kobylanski mit der Hereingabe, Becker steigt am höchsten und köpft zur erneuten Braunschweiger Führung ins Netz!

56. Minute: TOOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Da ging es ganz schnell. Nach Balleroberung marschiert Feigenspan los und legt mit dem perfekten Timing quer auf Bär. Der 27-Jährige bleibt eiskalt und schiebt zum 4:2 ein!

68. Minute: TOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Kessel luchst im Duell der Kapitänen Schuppan den Ball an der Außenlinie ab und sorgt für den nächsten Konter. Sein Pass in die Mitte findet Kobylanksi, der eiskalt bleibt und die Löwen-Führung ausbaut.

77. Minute: Verstappen mit einer riesen Tat. Ademi setzt Kobylanski im Szene. Der Spielgestalter scheitert jedoch im eins gegen eins gegen den Würzburger Keeper.

78. Minute: Ademi bekommt den Ball mit dem Rücken zum Tor, dreht stark auf und schließt ab. Verstappen wehrt zur Ecke ab.

87. Minute: Fejzic kann sich noch mal auszeichnen und hält einen Schuss von Kaufmann.

Das Spiel im Stenogramm

Eintracht
Fejzic – Kessel, Nkansah, Becker, Kijewski, Wiebe, Nehrig (C) (64. Pfitzner), Bär, Kobylanski, Feigenspan (77. Schwenk), Proschwitz (70. Ademi)

Würzburger Kickers
Verstappen – Hemmerich, Hansen, Schuppan (C), Herrmann, Sontheimer, Hägele, Kaufmann, Baumann (83. Ronstadt), Vrenezi (65. Widemann), Pfeiffer (59. Gnaase)

Tore
1:0 Proschwitz (7.)
1:1 Kaufmann (26.)
1:2 Hemmerich (36.)
2:2 Proschwitz (40.)
3:2 Becker (48.)
4:2 Bär (56.)
5:2 Kobylanski (68.)

Zuschauer
17.221

Fotos: ©Fotoagentur Hübner


Galerie "Eintracht - FC Würzburger Kickers" anschauen