Wir sind Eintracht.

Digitaler Marktplatz

Mittwoch 20.05.2020

Digitaler Marktplatz

Neue Plattform für Braunschweiger Unternehmen

Die Eintracht-Familie hat in den vergangenen beiden Monaten mit den Projekten „die blau-gelbe Einkaufshilfe“, „Eintracht näht“, „Eintracht@home“ oder „In Eintracht für Obdachlose“ große Solidarität bewiesen und dazu beigetragen, dass die Gesellschaft die aktuelle Situation gut übersteht. Nun hat Eintracht Braunschweig in Kooperationen mit dem SportfreundeClub und der Benefactor GmbH ein neues Projekt für Unternehmen in der Region gestartet, das dabei helfen soll, die regionale Wirtschaft rund um unsere Eintracht wieder anzukurbeln.

Auf dem „Digitalen Marktplatz“ haben alle Partner und Sponsoren der Löwen ab sofort die Möglichkeit, sich kostenlos zu präsentieren und Angebote beziehungsweise Gesuche einzustellen.

„Wir haben die ursprüngliche Idee eines Marktes aufgenommen, sie den aktuellen Umständen angepasst und einfach digitalisiert“, so Benefactor-Geschäftsführer Thorsten Bornhak: „Die Unternehmenspartner haben so die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen einer breiten Masse zu präsentieren und ein Mehrgeschäft zu generieren – ohne großen Aufwand und zusätzliche Kosten.“

Der Digitale Marktplatz soll als smarte Variante genutzt werden, um auf sich aufmerksam zu machen. „Und unsere Partner nutzen es“, freut sich SportfreundeClub-Manager Timo Gefeller: „Wir werden die Angebote und Gesuche in Zukunft auch kategorisieren, damit man bei der Vielzahl der Angebote schneller das findet, was man sucht.“

Und für die Zeit nach der Corona-Krise, bietet die Plattform noch einen zusätzlichen Mehrwert. Gefeller erklärt: „In Zukunft wird es neben dem Marktplatz auch einen Festplatz geben, auf dem sich die Partnerunternehmen zu unseren B2B-Events anmelden können und wir über unsere Veranstaltungen berichten.“

Auch Eintrachts Sponsoring-Leiterin Milena Vree zeigte sich begeistert: „Das ist eine großartige Idee und bietet einen tollen Mehrwert. So haben unsere Sponsoren und Partner auch in dieser außergewöhnlichen Zeit die Möglichkeit, sich auszutauschen, zu unterstützen und einfach in Kontakt zu bleiben. Es ist schön, die Netzwerkarbeit nun auch digital weiter voranzutreiben.“
Zusätzlich wird wöchentlich ein neuer Video-Podcast auf der Seite veröffentlich. „Mal etwas Informatives in einem Experten-Interview, mal etwas Unterhaltsames bei Bier und Bratwurst oder auch mal etwas Aktuelles zur sportlichen Situation unserer Eintracht“, so Bornhak: „Wir werden an dieser Stelle kreativ werden.“

Und so bietet der Marktplatz nicht nur für seine Partner exklusive Mehrwerte zur Steigerung der Außendarstellung, sondern erzeugt gleichzeitig eine erhöhte Frequenz auf der Plattform für die breite Masse. „Selbst, wenn nur 20 Prozent der Partner den Digitalen Marktplatz wöchentlich nutzen, erreicht man mit seinen Angeboten über 100 Unternehmen – und das zum Nulltarif“, so Bornhak.

Hier geht es zum digitalen Marktplatz.

Foto: Nina Stiller