Wir sind Eintracht.

Eintracht unterliegt in Rostock

Freitag 03.08.2018

Eintracht unterliegt in Rostock

0:2 im Ostseestadion

Am 2. Spieltag unterlagen die Blau-Gelben dem F.C. Hansa Rostock mit 0:2 (0:2) im Ostseestadion. Die Löwen kamen zunächst gut ins Spiel und hatten durch Phillipp Hofmann die Chance zur frühen Führung. Allerdings waren es die Hausherren, die mit einem Doppelpack durch Cebio Soukou den 2:0 Pausenstand herstellten. Im zweiten Durchgang fand das Team von Henrik Pedersen wenig Räume, um den Vorsprung zu egalisieren und musste sich immer wieder vor den gefährlichen Kontern der Rostocker in Acht nehmen.

Ausgangslage

Nachdem die Löwen zum Saisonauftakt ein 1:1-Unentschieden einfahren konnten, musste der F.C. Hansa Rostock eine herbe 0:3-Niederlage gegen Energie Cottbus verkraften. Die einzigen Aufeinandertreffen in der 3. Liga fanden mit einer ausgeglichenen Bilanz in der Saison 2010/2011 statt. Bei einem Torverhältnis von 3:3 konnten beide Teams je einen Sieg auf der Habenseite verbuchen.

Aufstellung

Löwen-Coach Henrik Pedersen sah nach dem starken Heimauftritt keine Notwendigkeit, seine Startelf zu verändern, da auch der angeschlagene Torschütze Onur Bulut wieder rechtzeitig fit wurde. Bei den Hanseaten musste Pavel Dotchev zum einen den angeschlagenen Joshua Nadeau und zum anderen Mirnes Pepic ersetzen. Für die beiden Spieler kamen Kai Bülow und Nico Rieble neu ins Team.

Highlights

4. Minute: Die Anfangsminuten gehören den Blau-Gelben, die früh den Gegner attackieren und nach vorne spielen. Bereits in der zweiten Spielminute hatte Hofmann nach einem Anspiel von Bulut die Chance zum frühen Kopfballtor.

11. Minute: Hansa-Keeper Gelios wartet mit einem Befreiungsschlag sehr lange und bekommt schließlich Schwierigkeiten bei der Ballkontrolle. Franjic sprintet in die Schussbahn, aber der Ball geht am Tor vorbei.

14. Minute: Tor für Hansa Rostock durch Cebio Soukou zum 1:0. Biankadi wird von Fürstner im Mittelfeld nicht konsequent angegriffen, sodass er den Pass an den Strafraum zu Soukou spielen kann. Der Stürmer geht anschließend am wegrutschenden Burmeister vorbei und lupft das Leder an Engelhardt vorbei in die Maschen.

20. Minute: Tor für Hansa Rostock durch Cebio Soukou zum 2:0. Obwohl die Eintracht anfangs gut im Spiel war, legen die Gastgeber nach und liegen jetzt mit zwei Toren in Front. BIankadi sieht auf dem rechten Flügel den startenden Rankovic. Der Rostocker kann frei flanken und findet am langen Pfosten erneut Soukou als Abnehmer. Der Doppeltorschütze drückt den Ball mit der Brust über die Linie.

30. Minute: Wieder hat Rankovic im Dress der Rostocker viel Platz auf der Außenbahn. Seine halbhohe Hereingabe vor das Tor erreicht Königs mit einer Grätsche, legt den Ball jedoch knapp am Pfosten vorbei. Glück für die Blau-Gelben.

35. Minute: Vielleicht geht aus einem Freistoß was. Bulut steht für die Ausführung bereit. Die Flanke ist etwas zu hoch, aber Amundsen bekommt den zweiten Ball. Er kann das Leder behaupten und legt das Spielgerät am Gegner vorbei. Sein Schuss aus rund sieben Metern geht dann aber doch vorbei.

47. Minute: Flanke von Kijewski, der viel Zeit hat. Hofmann steht gut am langen Pfosten, aber Gelios ist für Hansa zur Stelle und holt den Ball runter.

50. Minute: Soukou gewinnt auf Höhe der Mittellinie den Ball und hat nach dem Doppelpass mit Königs freie Bahn. Sein Schlenzer geht sowohl an Engelhardt als auch am Tor vorbei.

69. Minute: Glück für die Löwen nach einem Ballverlust im Mittelfeld. Das Leder wird schnell von den Hanseaten nach vorne gespielt und Königs versucht den Ball um Engelhardt herumzulegen. Am Ende trifft er nur das Außennetz.

79. Minute: Die Eintracht bietet hinten zu viele freie Räume an. Engelhardt konnte mit einer starken Parade das Tor durch Breier verhindern, der nach einem langen Pass den Ball erläuft.

90. Minute (+3): Otto hat das 2:1 auf dem Fuß. Der Stürmer kommt am Strafraum an den Ball und zieht ab. Gelios kann jedoch parieren, da der Abschluss am Ende nicht platziert genug war.

Erwähnenswertes

Am zweiten Spieltag kassieren die Löwen die erste Saisonniederlage und bleiben zum ersten Mal ohne eigenen Treffer.

Das Spiel im Stenogramm

F.C. Hansa Rostock
Gelios - Rankovic, Bülow (78. Hildebrandt), Riedel (C), Rieble, Biankadi, Wannenwetsch, Scherff, Breier, Königs (82. Pepic), Soukou

Eintracht
Engelhardt - Becker, Burmeister, Tingager (87. Otto), Kijewski (57. Canbaz), Thorsen (63. Fejzullahu), Fürstner (C), Amundsen, Bulut, Hofmann, Franjic

Tore
1:0 Soukou (14.)
2:0 Soukou (20.)

Zuschauer
17.500

Fotos: Agentur Hübner


Galerie "Hansa Rostock - Eintracht" anschauen