Wir sind Eintracht.

Heimsieg gegen 1860 München

Samstag 27.07.2019

Heimsieg gegen 1860 München

Benjamin Kessel markiert den Siegtreffer

Zum ersten Heimspiel der Saison gastierten die Löwen aus München bei den Löwen aus Braunschweig. Die 19.233 Zuschauer im EINTRACHT-STADION sahen von Beginn an eine rassige Begegnung mit dem besserem Start für die Gäste. Bereits in der fünften Minute köpfte Sascha Mölders eine Ecke zur frühen Führung ein. Kurz vor der Pause konnte Martin Kobylanski einen Abpraller per Kopf zum Ausgleich im Tor der Münchner unterbringen (43.). Kurz nach der Halbzeit sah 1860-Kapitän Weber nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte (51.). Danach konnte Benjamin Kessel per Kopf nach einer Ecke den Siegtreffer für die Blau-Gelben erzielen (62.). Nach 90 umkämpften Minuten glückte den Löwen somit auch die Heimpremiere der Saison.

Ausgangslage

Bei den Gästen aus der bayerischen Landeshauptstadt lief es zum Saisondebüt alles andere als rund. Das Eröffnungsspiel der Saison 2019/20 bestritt das Team von 1860-Coach Daniel Bierofka gegen den SC Preußen Münster. Im ehrwürdigen Stadion an der Grünwalderstraße kamen die Sechziger trotz deutlicher Überlegenheit nur zu einem 1:1. Anders hingegen verlief der Saisonstart bei der Eintracht. Im Duell der beiden Partnerstädte beim 1. FC Magdeburg gewann das Team von Trainer Christian Flüthmann mit 4:2. Neuzugang Martin Kobylanski glänzte dabei mit drei Treffern bei seinem Pflichtspieldebüt für die Blau-Gelben. Die letzte Begegnung zwischen beiden Mannschaften endete am 30. März diesen Jahres mit einem Unentschieden (1:1). Julius Düker rettete der Eintracht in einer hitzigen Partie mit seinem Last-Minute-Kopfballtreffer einen Punkt. Löwen-Coach Flüthmann veränderte sein Team im Vergleich zum Auswärtssieg gegen Magdeburg auf lediglich einer Position: Schwenk ersetzte Putaro.

Highlights

5. Spielminute: Tor für München. Erstmals muss Fejzic eingreifen. Kindsvater erläuft einen langen Ball und zieht dann aus spitzem Winkel ab. Der Eintracht-Keeper wehrt zur Ecke ab. Die bringt den Rückstand: Mölders kommt am Fünfer recht frei zum Kopfball und trifft zum 0:1.

8. Spielminute: Wieder kommen die Gäste zu einer Chance. Kindsvater kann an der rechten Straufraumkante nicht entscheidend gestört werden. Der Ball landet in der zweiten Reihe bei Bekiroglu, der direkt draufhält. Sein Schuss wird noch abgefälscht und geht über die Latte.

43. Spielminute: TOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Der Ausgleich für die Eintracht. Schwenk fasst sich einfach mal ein Herz und will den Ball flach rechts ins Tor zirkeln. Bonmann ist dran, kann den Ball aber nur zur Seite abwehren. Da lauert Kobylanski und nickt zum 1:1-Ausgleich ein.

Halbzeitfazit: Die Eintracht geriet früh durch ein Tor von Mölders in Rückstand und fand nur schwer ins Spiel. Nach vorne gelang noch nicht alles. Die einzige klare Chance nutzte dann Kobylanski kurz vor der Pause zum Ausgleich.

51. Spielminute: Platzverweis München. Felix Weber sieht Gelb-Rot. Der Innenverteidiger begeht ein taktisches Foul und trifft Proschwitz dabei schräg von der Seite.

62. Spielminute: TOOOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Mit der Ecke geht die Eintracht in Führung. Kobylanski spielt zunächst kurz und bekommt den Ball direkt wieder zurück. Seine starke Flanke auf den langen Pfosten findet den Kopf von Kessel, der aus zwei Metern zum 2:1 trifft.

85. Spielminute: Pfostenschuss von Putaro. Ademi behauptet nach einem Konter den Ball im Zentrum und legt ihn quer ab. Putaro wartet kurz und zieht dann ab. Abgefälscht knallt das Leder gegen kurzen Pfosten.

Schlussfazit: Durch ein Tor von Benjamin Kessel in der 62. nach einem Eckball gelingt den Blau-Gelben ein 2:1-Erfolg über den TSV 1860 München. In einer umkämpften Partie mit vielen gelben und einer gelb-roten Karte drehten die Kicker von Christian Flüthmann den 0:1-Rückstand durch Mölders noch zu einem Sieg und haben nun nach zwei Spielen sechs Punkte auf dem Konto.

Das Spiel im Stenogram

Eintracht
Fejzic – Kessel, Becker, Nkansah, Kijewski, Pfitzner, Nehrig (C) (46. Ademi), Schwenk (75. Putaro), Bär, Kobylanski, Proschwitz (82. Wiebe)

TSV 1860 München
Bonmann – Paul (70. Gebhart), Weber (C), Erdmann, Steinhart, Wein, Kindsvater (58. Willsch), Bekiroglu, Dressel, Greislinger (55. Berzel), Mölders

Tore
0:1 Mölders (5.)
1:1 Kobylanski (43.)
2:1 Kessel (62.)

Besondere Vorkommnisse
Platzverweis für Weber (51.)

Zuschauer
19.233

Fotos: Agentur Hübner


Galerie "Eintracht - 1860 München" anschauen