Wir sind Eintracht.

Pedersen: "Schwierig, aber spannend"

Donnerstag 09.08.2018

Pedersen: "Schwierig, aber spannend"

Pressekonferenz vor der Partie in Wiesbaden

Das zweite Auswärtsspiel der noch jungen Saison führt die Löwen zum SV Wehen Wiesbaden, wo es am Samstag ab 14 Uhr erneut die Möglichkeit gibt, die ersten drei Punkte einzufahren. "Eine schwierige aber spannende Aufgabe", sagte Henrik Pedersen auf der Pressekonferenz vor dem Duell.

Die zweite Begegnung der ersten Englischen Woche in der laufenden Drittligasaison bestreiten die Löwen beim SV Wehen Wiesbaden, der aus den ersten drei Partien seit Saisonstart drei Punkte geholt hat. Bevor Henrik Pedersen aber auf den kommenden Gegner blickte, betonte der Löwen-Coach, dass man aus der Analyse des 1:1-Unentschieden am Dienstagabend gegen Zwickau die Fakten herausgestellt hätte, die das Team noch näher an die gewünschte Leistung heranbringen sollen. 

Flexible Spielweise der Wiesbadener

Angesprochen auf die Situation, nun dreimal in Folge 0:1 in Rückstand geraten zu sein, möchte der 40-Jährige natürlich von seiner Mannschaft sehen, ihrerseits den Führungstreffer zu erzielen. "Darauf arbeiten wir hin", sagte der Fußballlehrer.

Danach lag der Fokus schnell auf dem Spiel beim SVWW, für das Pedersen erneut der komplette Kader zur Verfügung steht. "Wiesbaden hat einen klaren Weg, wie es auftreten möchten, sie sind dabei aber sehr flexibel", so Eintrachts Chef-Trainer. Die Mannschaft von Rüdiger Rehm könne unter anderem sowohl tief stehen und kompakt sein als auch "unglaublich schnell" umschalten oder hohes, aggressives Pressing an den Tag legen. "Eine sehr schwierige aber auch spannende Aufgabe für uns", blickt Pedersen voraus.