Wir sind Eintracht.

Wichtiger Auswärtsdreier in Köln

Samstag 16.02.2019

Wichtiger Auswärtsdreier in Köln

3:1-Sieg im Rheinland

Am 24. Spieltag erkämpften sich die Löwen einen wichtigen 3:1-Sieg bei Fortuna Köln vor 3.943 Zuschauern. In der ersten Halbzeit duellierten sich die beiden Teams vornehmlich im Mittelfeld, sodass es nur selten zu gefährlichen Torraumszenen kam. Eine Hiobsbotschaft mussten die Blau-Gelben in der 42. Spielminute hinnehmen, als Yari Otto nach einem Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Nach dem Wiederanpfiff änderte sich an der Spielverteilung zunächst wenig, ehe nach einer guten Stunde turbulente Minuten anbrachen. Zunächst gingen die Hausherren durch Hamdi Dahmani in Führung (65.), aber die Löwen antworteten sofort durch Philipp Hofmann (67.) und Christoph Menz (69.). Den Schlusspunkt setzte Mike Feigenspan kurz vor dem Abpfiff (84.).

Ausgangslage

Die Löwen und die Domstädter standen sich in der 3. Liga erst zum zweiten Mal gegenüber. Im Hinspiel musste sich die Eintracht im heimischen Stadion mit 0:2 geschlagen geben. In der Tabelle lagen zwischen den beiden Kontrahenten vier Plätze und sechs Punkte. Diesen Abstand wollten die Blau-Gelben mit einer konzentrierten Leistung, bei der jeder ans Limit geht, weiter verkürzen.

Aufstellung

Im Vergleich zum Wiesbaden-Spiel veränderte Löwen-Coach André Schubert sein Team auf drei Positionen. Für Marc Pfitzner, Julius Düker und Leandro Putaro standen Christoph Menz, Yari Otto und Philipp Hofmann von Beginn an auf dem Platz. Auch sein Trainer-Kollege Tomasz Kaczmarek sah sich zu zwei Wechseln in der Startelf bewogen. Bernard Kyere Mensah und Robin Scheu ersetzten bei den Hausherren Joel Abu Hanna und Moritz Hartmann.

Highlights

6. Minute: Nehrig und Otto im Zusammenspiel auf der rechten Außenseite. Danach geht der Pass von Nehrig in Richtung Hofmann, kommt allerdings zu kurz und wird abgefangen.

15. Minute: Fejzic mit einer Glanztat! Nach einer Ecke landet der zweite Ball bei Scheu. Der Angreifer der Fortuna zieht von der Strafraumgrenze ab, der Eintracht-Schlussmann macht sich lang und wischt das Leder gerade noch über die Querlatte.

29. Minute: Erste große Möglichkeit für die Braunschweiger. Die Kölner klären zunächst ins Zentrum, dort taucht Nehrig auf und schießt von der Strafraumgrenze. Fortuna-Schlussmann Rehnen stellt dies jedoch vor keine größeren Probleme.

38. Minute: Jetzt haben die Löwen etwas Platz. Bär und Fürstner überspielen einige Meter. Im letzten Moment rutscht Uaferro dazwischen und grätscht Bär mit einem fairen Tackling die Kugel vom Fuß.

53. Minute: Riesenchance für Köln. Scheu behauptet sich gegen Becker und legt auf Pintol ab. Fejzic macht sich groß und pariert zur Ecke. Das war knapp!

65. Minute: Tor für Fortuna Köln durch Hamdi Dahmani zum 1:0. Ernst wieder mit einem dieser langen Bälle in die Spitze. Diesmal bleibt die Fahne des Assistenten unten. Hamdi Dahmani bleibt eiskalt, umkurvt Fejzic und schiebt die Kugel über die Linie.

67. Minute: TOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Postwendend die Antwort der Blau-Gelben. Hofmann sieht, dass der Keeper der Kölner etwas zu weit vor seinem Tor steht und chippt den Ball über ihn. Sein Heber senkt sich und passt genau unter die Latte. Ausgleichstreffer!

69. Minute: TOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Ein Freistoß von Menz von der linken Außenseite wird immer länger, Hofmann stört entscheidend und Rehnen hat keine Chance mehr zu reagieren. Das Leder landet im Netz der Kölner!

71. Minute: Nächste Großchance für die Löwen, Kessel dribbelt an und steckt auf Bär durch. Der Angreifer steht nicht im Abseits und läuft mit Tempo auf das Tor der Hausherren zu. Auch er versucht den Torhüter zu umkurven, bekommt den Ball danach jedoch leider nicht mehr unter Kontrolle... Das wäre es fast gewesen!

84. Minute: TOOOOOR FÜR DIE LÖWEN! Der Ball ist drin! Aber wie?! Die Braunschweiger erobern den Ball nach einem Einwurf in der Hälfte der Kölner. Dann ist es erst Hofmann, dann Nehrig und im dritten Versuch bringt Feigenspan den Ball irgendwie am Torhüter vorbei und baut die Führung für die Blau-Gelben aus!

90. Minute (+1): Kessel marschiert! Und zwar von der eigenen Hälfte bis in den Strafraum der Hausherren, dann scheint jedoch die Kraft etwas zu fehlen und sein Zuspiel auf Feigenspann landet im Rücken des Angreifers...

Erwähnenswertes

In der 87. Spielminute kam Winterneuzugang Nils Rütten zu seinem Debüt im blau-gelben Dress. Für die Löwen war es zudem der erste Saison-Sieg mit drei geschossenen Toren.

Das Spiel im Stenogramm

SC Fortuna Köln
Rehnen - Kyere Mensah, Fritz, Uaferro, Ernst, Brandenburger (71. Andersen), Kegel (C), Bröker, Scheu (74. N’Gamukol), Pintol (62. Dahmani), Eberwein

Eintracht
Fejzic - Kessel, Becker, Nkansah, Kijewski, Menz, Fürstner (C) (77. Pfitzner), Nehrig, Y. Otto (42. Feigenspan), Hofmann, Bär (87. Rütten)

Tore
1:0 Dahmani (65.)
1:1 Hofmann (67.)
1:2 Menz (69.)
1:3 Feigenspan (85.)

Zuschauer
3.943

Fotos: © Julian Meusel


Galerie "Fortuna Köln - Eintracht" anschauen